Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. OG Sachsenwald
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.OG Sachsenwald

Über uns und unsere Angebote

SV-Ortsgruppen - Gründung - Mitglied sein + Mitglied werden - Platzordnung

Scrollen Sie nach unten, um sich alle Themen anzusehen.

SV-Ortsgruppen

und die Arbeit in unserer OG Sachsenwald sowie in anderen SV-Ortsgruppen

 

Ein Netz von ca. 2000 Ortsgruppen (OG) überzieht flächendeckend ganz Deutschland. Von einem eigenen Vorstand gelenkt, bilden sie den Grundstock des Vereins. Hier bietet der SV seinen mehr als 60'000 Mitgliedern die Möglichkeit zur aktiven Freizeitgestaltung mit Ihrem Hund.

Alle Rassen sind willkommen.

 

Geschulte Zuchtwarte und Ausbildungswarte stehen in der OG SACHSENWALD mit Rat und Tat für alle Fragen der Aufzucht, Haltung und Pflege und natürlich auch für die Ausbildung der Hunde bereit. Es sind ehrenamtliche Schäferhundfreunde und -liebhaber, die viel Zeit und Engagement in ihre Tätigkeit einbringen, die Kameradschaft und Hilfe groß schreiben.

 

In regelmäßigen Versammlungen bietet die OG SACHSENWALD ihren Mitgliedern Anleitungen zur Zucht und Ausbildung, wir haben uns ein gemütliches Vereinsheim in eigener Arbeit errichtet. Der Übungsplatz gibt unseren Ortsgruppenmitgliedern Gelegenheit zur Ausbildung ihrer Hunde, die nötigen Übungsgeräte sind vorhanden. Nur Mitglieder des SV können in die Ortsgruppen aufgenommen werden!

Gründung der OG Sachsenwald

Am 05. März 1955 eröffnete der 1. Vorsitzende der OG Bergedorf-Lohbrügge die Gründungsversammlung. Der LG-Vorsitzende, Herr Köster, begrüsste zehn Mitglieder und acht Gäste. Danach wurde der Vorstand gewählt.

 

Die Wahl ergab folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender : Karl Dittmann

- war 33 Jahre bis 1988 Vorsitzender - danach bis zu seinem Tod 2014 Ehrenvorsitzender
Zuchtwart : Heimo H. Pflüger
Übungswart : Karl Dittmann

 

Nach der Gründungssitzung am Samstag, dem 05. März 1955 wurde die Gründungsniederschrift am 25. März 1955 von der Versammlung genehmigt.

Gründungsurkunde ausgestellt am 27.April 1955 in Augsburg.

 

Eine Statistik des Vorstandes seit Gründung können Sie nachfolgend einsehen.

Ausbildung

 

Sie können bei uns mit Ihrem Hund verschiedene sportliche Aktivitäten trainieren und durchführen sowie diverse unterschiedliche Prüfungstufen erreichen. Das Angebot ist riesengroß und kann bei Interesse und Fähigkeit Ihres Hundes bei uns ausgebildet werden.

 

Sprechen Sie diesbezüglich mit unseren Ausbildungswarten. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zu allen Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Ortsgruppe.

 

Zucht

 

Haben Sie Interesse, mit Ihrem Hund auch im Zuchtbereich zu starten, können wir Ihnen auch hierzu entsprechende Informationen liefern. Auch zum Schautraining sind Sie herzlich eingeladen.

 

Zuständig für diesbezügliche Fragen ist unser Zuchtwart, der Ihnen sicher all' Ihre Fragen beantworten kann.

 

Weitere Informationen unter Zucht und Ausbildung

Mitglied sein - Vorteile einer Mitgliedschaft

Als Mitglied im SV erhalten Sie monatlich die "SV-Zeitung" mit fast allen Informationen rund um den Deutschen Schäferhund und den Hauptverein. Aber was passiert in unserer Landesgruppe 1 ? - Die "SV-Zeitung" kann nicht alle Termine in Ihrer unmittelbaren Umgebung anzeigen, dies würde den Rahmen sprengen.

 

Als Mitglied unserer Ortsgruppe bekommen Sie, neben der ehrenamtlichen und fachlichen Beratung zur Ausbildung ihres Vierbeiners durch unsere Ausbildungswarte und die Platznutzung des Ausbildungsgeländes, auch die LG-Online-Info-News sechmal im Jahr per e-Mail (im Mitgliedsbeitrag enthalten) frei Haus. Sie können Sie aber auch im Vereisheim in gedruckter Form lesen.

 

Desweiteren beschaffen wir bei Bedarf Trainingsanzüge (siehe rechts), Sweat- und T-Shirts mit "OG Sachsenwald"-Aufdrucken zu günstigen Konditionen (Gruppenpreis).

Diesen Service erhalten Sie für den geringen Mitgliedsbeitrag in der Ortsgruppe Sachsenwald.

 

Rechte und Pflichten

 

Von Interessenten wird nach einer 4-wöchigen Platznutzung eine Gebühr von € 50,- p.a. erhoben, diese wird bei Eintritt in die Ortsgruppe, im laufenden Kalenderjahr, verrechnet. Nach einem Antrag zur Mitgliedschaft wird nach einer ca. 6-monatigen Probezeit im Vorstand über die Aufnahme beschlossen. Der Eintritt erfolgt zum 1. Januar oder 1. Juli.

 

Wurde dem Aufnahmeantrag statt gegeben, wird eine einmalige Aufnahmegebühr von € 50,- fällig. Der Jahresbeitrag der OG beläuft sich auf € 32,- und wird für die Instandhaltung des Vereinshauses sowie des Platzes verwendet.

 

Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr und Familienmitglieder (Ehepartner und Kinder) zahlen € 25,- Aufnahmegebühr und €16,- Jahresbeitrag.

 

Kassenwart : Gudrun Schmidt, Soltaus Koppel 47, 21465 Reinbek
Telefon 040 / 7228294
e-mail : Kassenwart@og-sachsenwald.de

Bankverbindung der Ortsgruppe : Deutsche Bank Hamburg, IBAN DE09 2007 0024 0974 084600    BIC DEUTDEDBHAM

 

Ebenfalls verwaltet der Kassenwart die 25 Hundeboxen neben dem Vereinshaus. Die Kosten für die Nutzung einer Box beträgt € 15,- pro Jahr.

 

Der Kantinendienst wird von den Mitgliedern abwechselnd geleistet. Zwei Mitglieder haben an einem Samstag und dem darauffolgenden Dienstag die Kantine zu besetzen (zur Zeit. ca. fünf mal in Jahr).
Samstags hat jeder Küchendienst Kuchen zu stellen. Dienstags wird ein Essen angeboten, hierfür werden dem Kantinendienst die Unkosten ersetzt.

Desweiteren werden nach Bedarf Arbeitsdienste zur Pflege des Vereinshauses und Geländes durchgeführt.

 

Änderungsmeldung

Hier können Mitglieder der OG Ihre Daten berichtigen. Schicken Sie uns eine eMail mit den zu veränderten Daten.

Die Platzordnung der OG Sachsenwald

Voraussetzung für die Teilnahme am Übungsdienst

 

1. sämtliche Impfungen des Hundes müssen dem Zuchtwart nachgewiesen werden.

    Grundimmunisierung: Staupe, Infekt. Leberentzündung, Leptospirose und Parvovirose,

    sowie die Wiederholungsimpfungen und die jährliche Schutzimpfung gegen Tollwut
2. es muß eine Hundehaftpflichtversicherung bestehen
3. Hunde müssen außerhalb des Vereinsgeländes grundsätzlich an der Leine geführt werden

    (geltendes Recht)
4. die OG empfiehlt eine Impfung gegen Tetanus ( für Hund und Hundeführer )
5. bei Eintreffen ist der Name der/des geführten Hunde/s an der Tafel anzuschreiben und

    mit einem Strich zu versehen, wenn der Hund nicht an der Schutzdienstausbildung teilnimmt.

 

Verhalten im Zuschauerbereich

1. Interessenten schauen ca. vier Übungstage zu, bzw. betreten den Übungsplatz

    nur nach Aufforderung durch den Ausbildungswart bzw. nach Absprache mit Selbigem
2. im Zuschauerbereich sollten sich keine Hunde, die älter als 6 Monate sind, aufhalten
3. während der Schutzdienstausbildung dürfen sich keine Hunde im Zuschauerbereich aufhalten
4. Hunde die älter als 6 Monate sind haben keinen Zutritt in das Vereinshaus
5. zur Zeit des Übungsbetriebes ist das Anbinden von Hunden am Zaun unerwünscht
6. der Zugang mit Hund zum Übungsplatz ist nur durch den Boxenbereich gestattet,

    nicht durch das Tor im Zuschauerbereich

 

Verhalten während des Übungsbetriebes

1. bei selbstständigem Üben der Unterordnung, sollten sich nicht mehr als 6 Hunde auf dem Platz befinden
2. nach Beginn des offiziellen Übungsbetriebes (Gruppenarbeit / Schutzdienst) ist das Betreten

    des Übungsplatzes nur nach Aufforderung des Ausbildungswartes gestattet.
3. die Teilnahme an der Gruppenübung ist Voraussetzung für die anschließende Schutzdienstausbildung
4. es ist darauf zu achten, daß keine Leckerbissen auf dem Platz liegen bleiben
5. Losung muß vom Hundeführer unverzüglich entfernt werden (Schaufel ist vorhanden)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein OG Sachsenwald